[vc_row][vc_column][vc_single_image image=”2508″][/vc_column][/vc_row][vc_row css=”.vc_custom_1453476243999{margin-bottom: 15px !important;}”][vc_column width=”1/4″][vc_widget_sidebar sidebar_id=”primary-widget-area”][/vc_column][vc_column width=”3/4″]

[/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_custom_heading text=”Die Grundinstallation der Elektrotechnik” font_container=”tag:h2|font_size:32|text_align:left” use_theme_fonts=”yes” el_class=”title”][vc_column_text]Sobald Sie mit der von uns erstellten Planung zufrieden sind können die Arbeiten an der Elektroinstallation beginnen. Erfahren Sie hier, wie der Strom in Ihr Haus kommt.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”7/12″][vc_custom_heading text=”Elektroinstallation” font_container=”tag:h2|font_size:32|text_align:left” use_theme_fonts=”yes” el_class=”title”][vc_column_text]Elektroinstallation ist mehr als Leitungen in Wänden zu verlegen oder Schalter und Steckdosen anzuschließen. Der Strom ist vielmehr intelligent und sicher geworden. Die moderne Elektrotechnik ist ein wesentlicher Bestandteil des täglichen Lebens.

Wir sind mit zukunftssicheren Lösungen vertraut und bilden uns ständig weiter. Die teilweise komplexen Zusammenhänge machen wir Ihnen mit unserem “know-how” leicht verständlich. Eine intelligente Elektroinstallation passt sich Ihren individuellen Bedürfnissen an und bietet viele Möglichkeiten für mehr Komfort.

Strom macht Spaß – wir zeigen Ihnen wie viel.[/vc_column_text][vc_tta_accordion style=”anps-style-1″ shape=”square” active_section=”1″][vc_tta_section title=”1. Das Hausnetz- es versorgt die einzelnen Räume des Hauses mit Strom.” tab_id=”1453278520348-82ca7492-26b767f7-73e6″][vc_column_text css=”.vc_custom_1531931430685{margin-bottom: 0px !important;}”]Der Strom fließt dabei durch Adern (elektrische Leiter mit Isolierung), welche in Leitungen (Mehrere Adern in einer Umhüllung) zusammengefasst werden. Diese Elektroinstallation erfolgt Aufputz oder Unterputz, innerhalb von Installationsrohren, als Flachleitungen oder mit einzelnen Installationskabeln.

Bei Installationskabeln sind die Kupferadern – je nach Kabel drei bis fünf an der Zahl – mit PVC ummantelt. Die einzelnen Kabel können in einem schmalen Stemmschlitz verlegt werden. Dies macht die Installation gegenüber der Verwendung von Installationsrohren zunächst kostengünstig, aber für spätere Nutzungsänderungen weniger flexibel.[/vc_column_text][/vc_tta_section][vc_tta_section title=”2. Der Zählerschrank- Mittelpunkt der Haus Elektroverteilung.” tab_id=”1453278704996-2e48d0ff-944d67f7-73e6″][vc_column_text css=”.vc_custom_1526411179881{margin-bottom: 0px !important;}”]

Der Zählerschrank

Vom Hausanschlusskasten wird die Leitung zum Zählerschrank geführt. Hier sind neben dem Stromzähler die Stromkreisverteiler untergebracht. Diese beinhalten

  • Leitungsschutzschalter bzw. Sicherungen mit einem maximalen Bemessungsstrom von 63 A,
  • Anschlussklemmen für die Niederspannungsinstallation und
  • Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schutz).
  • Überspannungsschutzeinrichtung ( ÜSE )
  • Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtung, auch Brandschutzschalter oder Kontaktfehlerschalter genannt ( AFDD )

[/vc_column_text][/vc_tta_section][vc_tta_section title=”3. Der Hausanschlusskasten- Hier beginnt die Energieversorgung.” tab_id=”1453278708716-3462645a-c91567f7-73e6″][vc_column_text css=”.vc_custom_1526411871485{margin-bottom: 0px !important;}”]Er ist die Übergabestelle vom Verteilungsnetz der Stadtwerke zur Verbraucheranlage. Vom Hausanschlusskasten führt eine Leitung zur Hauptverteilung, die unter anderem einen oder mehrere Stromzähler enthält. Zwischen Hausanschlusskasten und Hauptverteilung können auch spezielle Geräte eingebaut sein, zum Beispiel Leistungsschalter und Überspannungsschutzgeräte ( Blitzstromableiter Klasse B/1/I).[/vc_column_text][/vc_tta_section][vc_tta_section title=”4. Installatuonsbereiche- Wo in der Wand die Kabelleitungen verlegt sind ?” tab_id=”1453278719768-885e6062-5ba067f7-73e6″][vc_column_text css=”.vc_custom_1526421247662{margin-bottom: 0px !important;}”]

Verlegezonen Wohnraum

In Wohnräumen befindet sich je eine 30 cm breite, waagerechte Verlegezone mit einem Abstand von 15 cm zum Fußboden oder zur Decke. Die senkrechten, 20 cm breiten Verlegezonen befinden sich in einem Abstand von 10 cm zu allen Rohbaukanten und -ecken, beidseitig von Fenstern und auf der Griffseite von Türen. Bei Türen mit zwei Flügeln befindet sich auf beiden Seiten eine senkrechte Installationszone. Befinden sich Schalter oder Steckdosen in Griffhöhe, z. Bsp. neben Türen, sollte der oberste Schalter oder die oberste Steckdose mittig 105 cm über dem Fußboden installiert werden. Überlappt sich eine Wandöffnung, wie eine Tür oder ein Fenster, mit einer Installationszone, so entfällt diese.

Verlegezonen Räume mit Arbeitsflächen

n Küchen, Hobby- und Arbeitsräumen, in denen eine Arbeitsfläche vor der Wand verbaut ist, gibt es zusätzlich eine mittlere Installationszone. Hier werden Schalter und Steckdosen in einer Vorzugshöhe von 115 cm installiert. Die mittlere Installationszone geht von 100 cm bis 130 cm, gerechnet vom fertigen Fußboden.[/vc_column_text][/vc_tta_section][/vc_tta_accordion][/vc_column][vc_column width=”5/12″][vc_custom_heading text=”Qualität zieht uns magisch an” font_container=”tag:h2|font_size:32|text_align:left” use_theme_fonts=”yes” el_class=”title”][vc_column_text]

Qualität und Einsatz verbunden mit hohem Planungs- und Installationsfachwissen haben die Firma BG Power zu einem namhaften Unternehmen im Bereich der Elektrotechnik und Innenausbau gemacht.

Langfristig zeigt sich Stärke jedoch nicht im Einzelkampf, sondern im Teamgeist. Deshalb arbeiten wir bei der Realisierung von Komplettlösungen mit einem Netzwerk an verlässlichen Handwerkern und Unternehmen zusammen, die einen ebenso hohen Qualitätsanspruch haben wie wir.

Auch nachträgliche Installationsarbeiten erledigen wir – ohne groß Staub aufzuwirbeln – mit Geräten, die staubfreies Arbeiten möglich machen. Testen Sie uns.

Unsere Leistungen:

Beratung, Planung, Projektierung und Ausführung bei

  • Neubauinstallationen
  • Altbauinstallationen
  • Fußbodenheizungen
  • Türsprechanlagen
  • Briefkastenanlagen
  • Elektrifizierung von Rollläden und Markisen
  • Elektrifizierung von Tür-und Toranlagen
  • Brandschutz
  • E- Check ( Wartung von elektrischen Anlagen )

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]