Strom im Außenbereich und Garten

Elektroinstallation für Gärten und Terrasen

Wir verraten ihnen, wie sie im Sommer ihr Grillparty

mit sicheren Stromanschlüssen für die Beleuchtung, Musikanlage, Rasenmäher, Elektrogrill und Co. in ihrem Garten richtig feiern können.

Elektroinstallation für Terrasse und Garten

Eine nicht professionelle Elektroinstallation im Außen­bereich kann sehr gefährlich sein.Gehen Sie keine Risiken ein. Lassen Sie alle Elektro­installationen im Außenbereich, ob Leuchten oder Steckdosen, stets vom Fachmann planen und montieren.

Die komfortabelste Lösung für eine feste, dauerhafte Strom­ver­sorgung ist die Verlegung von Erdkabeln tief unter Beet oder Rasen. Geeignet sind sie beispielsweise für Teich­pumpen und Gartenleuchten. Doch was ist mit dem Anschluss kleinerer Geräte, die nicht ganzjährig eingesetzt werden? Ein beson­de­res Plus an Komfort bietet dafür eine Energie­säule: Sie beinhaltet mehrere Steckdosen und kann auf nahezu jedem Untergrund fest montiert werden.

Eine Energiesäule macht die spontane Grillparty zum Kinder­spiel. Im Handumdrehen sind Elektrogrill, Musikanlage und Kühlbox mit Strom versorgt.

Gartenleuchten weisen Ihren Gästen den Weg und zaubern ein ganz besonderes Wohlfühlambiente in Ihren Garten. Von Kugel­leuchten über Pollerleuchten bis zum eleganten Kandelaber: Für jeden Zweck und Geschmack finden Sie die passenden Außenleuchten. Produkte von namhaften Anbietern sind dabei stets die beste Entscheidung: Sie erfüllen die notwen­digen Sicherheits­anforderungen und bieten die Kombi­nation von langlebigem Material und stilsicherem Design.

Besonders dekorative und individuelle Beleuchtungs­akzente setzen Bodeneinbauspots auf der Terrasse oder im Garten.

Es besteht die Gefaht Ohne den FI-Schalter der Strom eines defekten Gerätes über die Erde und den Menschen abgeleitet zu werden. Insbesondere dann, wenn Sie barfuß umherlaufen, kann der FI-Schalter ein wirklicher Lebensretter sein.

Für´s Gewährleisten der Sicherheit der Außeninstallation gibt es spezielle DIN Normen. Außensteckdosen beispielsweise müssen aus einem Innenraum bedient werden können und einen Klappdeckel besitzen. Da ein Eindringen von Feuchtig­keit jedoch niemals zu 100 % verhindert werden kann, benö­tigen alle Steckdosen-Stromkreise draußen einen FI-Schalter (Fehlerstrom-Schutzschalter), der im Fall der Fälle weiteren Schaden verhindert.

PROJECT MISSION

Nie wieder Verlängerungs­kabelsalat auf Ihrer Gartenparty, nie mehr Kabeltrommeln mit Plastik abdecken, falls es doch anfängt zu regnen: Mit einer fachmännischen Elektro­installation im Garten haben Sie den Strom genau da, wo Sie ihn benötigen. Sicher und zuverlässig. Dabei gibt es einiges zu beachten, denn die Elektro­installation im Garten ist deutlich stärkeren Bean­spruchungen ausgesetzt als im Haus. Regen, Sonne, Nagetiere und vieles mehr können ihr stark zusetzen. Daher muss sie ausdrücklich für die Verwendung im Außen­bereich ausgelegt sein.